Pressemitteilung

Verschönerung des Rodheimer Bahnhofs

Sehr geehrte Frau Karehnke,

wir bitten Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Stadtverordnetenversammlung am 07. Nov 2017 zu nehmen:

Gestaltung des Bahnhofsgeländes Rodheim

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat wird aufgefordert, ein Konzept zur Neugestaltung des Bahnhofsgeländes im Stadtteil Rodheim zu entwickeln und dafür eine Kostenschätzung abzugeben.

Dabei soll auch der Rückbau der ehemaligen „Rübenrampe“ und an deren Stelle eine mögliche Gestaltung, zum Beispiel mit Parkplätzen, die durch Hochstammbäume zu beschatten wären, und Elektro- Ladestationen in die Überlegungen einbezogen werden.

 

Begründung:

  1. Das Rodheimer Bahnhofsgelände bietet seit vielen Jahren einen unschönen Anblick, das dringend eine Verbesserung verdient.
  2. Eine optische Aufwertung des Geländes, besonders vor und hinter dem Gebäude, kann auch dazu beitragen, dass mehr Bürgerinnen und Bürger das Nahverkehrsangebot annehmen.
  3. Zur Zeit steht das ehemalige Gaststättengebäude „man trifft sich“, das sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum Bahnhof befindet, zum Verkauf. Hier könnte sich ein Anknüpfungspunkt – und wenn es nur um evtl. benötigten Parkraum ginge – für eine Aufwertung dieses Gebiets ergeben.

Mit freundlichen Grüßen
Dieter Kurth